Saturday, 18 March 2017

BeatandSoulPoetry

der alljährlich wiederkehrende Frühjahrsblues



zu früh aufblühend gekommen
sehnsüchtig strömend ans licht
aprilstürme wild versponnen
erlaubten es ihnen noch nicht

doch bald schon dürfen sie blühen
in vielfältig bunter pracht
lustvoll zur sonne hin glühen
nach neblig durchhangener nacht



In der Höhle des Löwen steh ich nun meinen Mann
sende Wärme wie Öfen auf reinen Reimen entlang
will nicht weiter verblöden will nur weiter voran
dahin gleitend wie Möwen auf feinem Minnegesang.
Ich entsage dem Bösen lass nur Heiles heran
will Gefäße vergrößern mit jedem weiteren Klang
hab genug von “Erlösern”* die mich anbrüllen: "Mann!"
Meine Fragen zerbröseln... bis ich antworten kann.

*gemeint sind hier: falsch flüsternde Stimmen und Pseudoerlöser.


dem Morgen nah hebt sich rasant
ein sanftes Blühen aus der Hand
die sich nicht regt (herablassend 
 im Aufzeigen) durchstoßen 
doch die IHN lobt (trotz alledem 
hinaufkeimend): den Großen!

No comments: